25. Februar 2019

Brandröscht gewinnt auch das Hallen Masters 2019

Der Hallen Masters vom 23./24.02.2019 in Oberentfelden gehört bereits wieder der Geschichte an.

Wer hätte es gedacht, dass die Finalpaarung 2019 gleicht lautet wie 2018 (Brandröscht - GfC Bülach) und auch den gleichen Sieger hervorbringt? Auch wenn das alles ein wenig "uninteressant" tönt, so war das Turnier alles andere als langweilig. Die Adelbodner kamen erst in den KO-Spielen so richtig in Fahrt, nachdem sie im Verlaufe des Turniers auch mal die eine oder andere Schwäche gezeigt hatten. Auch die Bülacher hatten keinen makellosen Samstag gezeigt, erstarkten aber am Sonntag ebenfalls.

Schlussendlich hätten einige Teams den Weg ins Finalspiel schaffen können, aber da praktisch alle favorisierten Mannschaften in entscheidenden Momenten immer wieder kleine Schwächen zeigten, oder aber das nötige Quentchen Glück fehlte, kam es am Ende so, wie es eben gekommen ist.

Rückblickend hat sich wie erwartet die Vorrundengruppe C als die vermutlich stärkste und ausgeglichenste Gruppe erwiesen. Mit Brandröscht als Sieger, Mino Soccer (4.) und Nichtlaucher (6.) schafften es alle unter die ersten Sechs und waren bis zum Schluss im Rennen um den Sieg dabei. Bitter war diese Gruppe v.a. für die Überraschungsmannschaft Tigriic, die am Samstag ganz stark aufspielte und sich lange auf direktem Weg in die Finalrunde befand. Am Schluss fehlte dann nur ganz wenig, genauso auch wie am Sonntagmorgen, als dann auch der Sieg in der Promotions- und Platzierungsrunde relativ knapp verpasst wurde. Diesen holte sich das Team Bunderhöpeni, welches in der Finalrunde trotz der zusätzlichen Spiele weiterhin stark aufspielte und mit dem guten 5. Rang abschliessen durfte.

Das Hallen Masters ist somit einmal mehr mit vielen spannenden Spielen über die Runden gegangen. Man darf sicher auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken und sich bereits wieder auf die Austragung 2020 freuen. Einziger Wermutstropfen ist eine unglückliche Schulterverletzung eines Spielers (Luxation) in der Finalrunde. Wir wünschen auf diesem Weg gute und schnelle Genesung und natürlich Gottes Segen für den ganzen Heilungsprozess.

Die kompletten Resultate findet ihr hier. Bilder folgen...

– Andy